Allgäuer Alpenwasser neuer Goldpartner des ESVK

Weiteres Allgäuer Traditionsunternehmen wird Partner des ESV Kaufbeuren


Geschrieben von

Allgäuer Alpenwasser und der ESV Kaufbeuren gehen gemeinsame Wege. Der Mineralbrunnen Allgäuer Alpenwasser besprudelt ab der kommenden Saison das neue Eisstadion des ESVK mit seinen Produkten. Neben dem natürlichen Mineralwasser aus dem Herzen des Naturpark Nagelfluhkette im Allgäu, welches unter dem Namen „s'bludde, s'riabige, s'middlere und s'pfizzige" auf dem Markt bekannt ist, wird es auch die im August neu auf den Markt kommenden Süßlinie mit vielen verschiedenen heimischen Schorlen, Schbrudln und Schbritz Varianten in den Stadionkiosken und im VIP Bereich/Stadionrestaurant geben.

ESVK Gesellschafter Thomas Petrich, der in seinem eigenen Landgasthof schon lange auf das natürliche Mineralwasser der Allgäuer Alpenwasser GmbH setzt und auch den Kontakt herstellte, äußert sich wie folgt über die neu geschlossene Partnerschaft: „Es ist für den ESV Kaufbeuren eine wunderbare Sache, dass wir ab der kommenden Saison im neuen Eisstadion die Mixgetränke und das Mineralwasser von einem regionalen Partner aus dem Allgäu, den ich persönlich auch schon seit vielen Jahren sehr schätze, anbieten können. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit und sind davon überzeugt, dass beide Seiten davon profitieren werden."

Foto: Allgäuer Alpenwasser

 

Zurück

ESVK-Aktuell